Was können Sie von der sog. 24-Std.-Betreuung erwarten?

 

Eine Rund-um-Betreuung bedeutet, dass sich in Ihrer Nähe eine vertraute Person befindet, die Sie im Alltag unterstützt. Die Wochenarbeitszeiten sind vertraglich geregelt und berücksichtigen die aktuelle Gesetzeslage.

Die Betreuung umfasst Hilfe/Unterstützung bei folgenden Tätigkeiten:


  • Einkaufen

  • Kochen, Spülen

  • Reinigen der Wohnung

  • Wechseln/Waschen der Wäsche/Bekleidung, Bügeln

  • Beheizen der Wohnung

  • Zimmerpflanzenpflege


  • Körperhygiene (wie: Waschen, Baden, Duschen, Eincremen, Mundpflege)

  • Kämmen, Rasieren

  • An- und Auskleiden

  • Toilettengang

  • Nahrungs- und Getränkeaufnahme


  • Gehen/Stehen

  • Treppensteigen

  • Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung


  • Arztbegleitung

  • Begleitung bei Behördengängen

  • Spaziergänge

  • Vorlesen

  • Spiele spielen

  • Versorgung von Haustieren

  • Die Leistungen werden immer individuell an die Bedürfnisse des Pflegebedürftigen angepasst.

    Eine Behandlungspflege muss durch das medizinische Fachpersonal übernommen werden, die Betreuer dürfen es nicht ausüben.